Frau Schwamm: Ein Glücksgriff verabschiedet sich.

Bäckerei Heitzmann

Verabschiedung einer langjährigen Mitarbeiterin in den Ruhestand.

Bäckerei Heitzmann sagt Danke.

31. Juli 2017. BAD KROZINGEN-BIENGEN.
Nach über 24 Jahren verabschiedet sich eine treue Mitarbeiterin in den Ruhestand. Gabriele Schwamm, seit 1993 im Unternehmen, hat viel miterlebt. Die Bäckerei wächst seit ihrer Gründung 1971 stetig und so wuchsen von Jahr zu Jahr auch die Anforderungen an die Büroangestellte, die sich seit je her um die Löhne der mittlerweile knapp 1.000 Kollegen kümmert. Eine Prämisse gilt bei Heitzmann seit dem ersten Tag: „Die Löhne gehen pünktlich raus!“ Eingehalten werden konnte sie immer, erinnert sich Erwin Heitzmann, Geschäftsführer und Gründer der Familienbäckerei aus Bad Krozingen-Biengen. Schon zu Beginn arbeitete man mit einer umfangreichen Lohbuchhaltungs-Software, deren Einführung durch Frau Schwamm begleitet wurde. Einen „Glücksgriff“ nennt Sonja Heitzmann, Personalleiterin, die damalige Einstellung der zuverlässigen und sehr qualifizierten Dame. Frau Schwamm freue sich auf den Ruhestand, der viel Platz für sportliche Betätigung und Reisen biete. Erwin und Sonja Heitzmann sowie die Belegschaft im Büro verabschiedeten ihre Kollegin angemessen und wünschen Ihr alles erdenklich Gute.

Heute besteht die Lohnbuchhaltung aus drei bzw. zwei Damen. Eingegliedert in die Personalabteilung, ist diese mit 12 Angestellten die größte Abteilung in der Verwaltung der Bäckerei Heitzmann. Man wolle sich für die Zukunft aber auch im Büro noch kompakter aufstellen und die fachliche Kompetenz erweitern. Aktuell mangelt es an Platz – ein Büroneubau wird kommen und viele neue Arbeitsplätze schaffen.

2018-10-19T10:38:42+00:00